sand-ref.jpg
 

Instandsetzung Hensa-Sporn, Rapperswil

Die Fundation des Hensa-Sporns befindet sich in einem sehr schlechten Zustand. Die tragenden Hozbalken über den Holzpfählen weisen Abrasionen auf. Zur Instandstellung wird der Fundationsbereich freigelegt und mit einer Vorbetonierung gesichert. Ausserdem wird das Natursteinmauerwerk der Ufermauer saniert und neu ausgefugt.

Bauherr

Stadt Rapperswil-Jona

Bauleitung

Staubli, Kurath und Partner AG

Bauzeit

in Ausführung

Ausgeführte Arbeitsgattungen

Tiefbauarbeiten

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.