metalic.jpg
   

EASZ Fernwärme, Altendorf

In Altendorf wird die Hauptleitung des Fernwärmenetzes erweitert. Los 54 Bitzi ab der Haldenstrasse, entlang der Autobahn im Wiesland, bis Burggasse, dann über den Sportplatz bis zur Oberdorfstrasse.

Beim Übergang Burggasse ins Wiesland und vom Wiesland in die Haldenstrasse gibt es anspruchsvolle Spundwände, um die Terrainunterschiede zu überbrücken. Da die Rohrbauer ausschliesslich mit 90° arbeiten, muss in der Böschung senkrecht abgegraben werden und die Grabensicherung mittels Spundwänden und Ortsbeton erstellt werden.

Ab der Burggasse geht der Graben weiter über den Sportplatz bei der besondere Sorgfalt nötig ist. Gleichzeitig muss der Graben mit einer Baupiste erschlossen werden, um die isolierten Stahlrohre zu transportieren und zu versetzen. Die verlegten Rohre werden verschweisst, geröntgt und die Muffen noch nachisoliert. Anschliessend werden sie sorgfältig eingesandet und der Graben wieder aufgefüllt.

Leistungslänge: 670 m

Bauherr

Energie Ausserschwyz, Galgenen

Bauleitung

ewp AG Schwyz, Altendorf

Bauzeit

in Ausführung

Ausgeführte Arbeitsgattungen

Bauarbeiten für Werkleitungen

Gruben- und Grabensicherung